SushiSwap (SUSHI) est désormais soutenu par BitGo

SushiSwap (SUSHI) est désormais soutenu par BitGo

  • SushiSwap (SUSHI) est désormais pris en charge par les portefeuilles de BitGo, qu’ils soient ou non privatifs de liberté
  • L’équipe de BitGo a cité la cohérence et la résilience de l’équipe de SushiSwap comme l’une des raisons d’ajouter un soutien à SUSHI
  • En outre, la collaboration de SushiSwap avec Yearn Finance est un indicateur de la croissance du secteur des DeFi

SushiSwap (SUSHI) est désormais pris en charge par les portefeuilles de BitGo, qu’ils soient ou non privatifs de liberté. L’équipe de BitGo a fait cette annonce jeudi et s’est montrée Bitcoin Machine optimiste quant à la collaboration avec l’équipe et la communauté SushiSwap pour aller de l’avant.

SushiSwap a fait preuve de cohérence et de résilience

L’équipe de BitGo a expliqué que la clé de sa décision de soutenir SUSHI était que l’équipe de SushiSwap avait fait preuve de cohérence et de résilience depuis le lancement du projet et malgré l’incertitude initiale du fondateur, Chef Nomi, qui a quitté le projet. Ils ont ajouté que l’inclusion de la communauté SushiSwap a permis au projet d’évoluer pour devenir ce qu’il est aujourd’hui, avec une feuille de route ambitieuse en préparation.

SushiSwap a reçu pas mal de critiques au début du projet pour avoir lancé une version en fourche de la plus grande MSA de l’écosystème. Grâce à une approche inclusive et communautaire, SushiSwap a depuis tracé sa propre trajectoire – évoluant bien au-delà de la fourchette et du produit initiaux.

L’équipe de SushiSwap a présenté une feuille de route ambitieuse l’automne dernier et a continué à faire preuve de cohérence et de résilience dans sa mise en œuvre. SushiSwap s’approche du lancement très attendu de BentoBox, la solution de prêt de paires isolées de l’écosystème du sushi. Tout récemment, l’équipe de SushiSwap a également lancé un programme de lancement de jetons appelé MISO.

DeFi va s’épanouir grâce à la collaboration entre SushiSwap et Yearn Finance

De plus, l’équipe de BitGo a souligné que la récente collaboration entre les équipes de SushiSwap et de Yearn Finance était une étape cruciale pour l’expansion et la croissance du secteur de la finance de marché.

En décembre dernier, Andre Cronje de Yearn finance a annoncé la fusion stratégique de SushiSwap et de Yearn. La relation entre les projets est très synergique et se concentre sur l’approfondissement de l’intégration entre les pools AMM de SushiSwap et les stratégies de maximisation du rendement de Yearn, ainsi que sur une feuille de route continue de produits collaboratifs. Nous sommes très heureux de la croissance de ces deux projets et de l’épanouissement de tout l’espace DeFi.

New project The Graph (GRT) shoots up by 300 percent

Not only Bitcoin has shown a strong performance in the last few weeks, but also the new token from The Graph (GRT).

GRT makes the hearts of altcoin enthusiasts beat faster and shoots up by more than 300 percent – what’s behind the project?

The Graphis a platform based on Ethereum (ETH) that enables users to access data from various Profit Revolution. In addition, developers at GRT can integrate their data into their decentralized applications using so-called subgraphs.

Therefore, The Graph is a decentralized application (dApp) that enables blockchain data to communicate with other programs . GRT’s technology has been used by some of the top decentralized finance (DeFi) protocols for quite some time. For example from UniSwap (UNI), Synthetix (SNX), Yearn.Finance (YFI), Yam (YAM) and Balancer (BAL).

The Graph supports these protocols by helping to make blockchain data such as deposits easier to access. That doesn’t sound particularly special at first, but the world of blockchain analysis is already gigantic.

Just like Google indexes the Internet, The Graph indexes blockchain data from networks such as Tron (TRX), Filecoin (FIL) or Ehtereum (ETH).

Such search engines are becoming increasingly important in the blockchain area. This is because the data on a blockchain can be viewed transparently for everyone and can be accessed by anyone.

The Graph is not your typical DeFi project

The new project is not a standard Initial Coin Offering (ICO), but is a project supported by well-known investors such as Coinbase Ventures, Framework, ParaFi Capital, DTC Capital, Reciprocal Ventures and Digital Currency Group.

With the rise of DeFi, a protocol for organizing the constantly growing amounts of data on the blockchain has become more important than ever. GRT makes data usage available to all DeFi protocols. As a result, users no longer have to trust teams to run the projects. In addition, developers can provide a trusted public infrastructure that does not need to be actively managed.

Simply put, any blockchain developer can use The Graph to search and publish data on a blockchain that is needed to create dApps.

Kryptomoshens „broke up“ a resident of Orenburg

Another Russian has become a victim of cryptographic fraud.

The Department of the Ministry of Internal Affairs of the Orenburg Region reported that this time a 66-year-old resident of the regional capital had lost money. He turned to the police and said that more than 700,000 roubles had been stolen from him.

The pensioner decided to register on one of the websites offering services for exchanging crypt currency for fiat money and indicated his contacts.

He then received a call from an unknown person and offered to help him buy tokens. At the same time, the Bitcoin Up fraudster told the victim about the benefits of investing in digital assets, which are now steadily increasing in value.

The pensioner sent a total of 767,000 roubles by several transactions to the details specified by the scammer. However the man has not received any tokens, and the swindler has ceased to communicate. Only then did the Orenburger realise that his money had been stolen and turned to law enforcement agencies.

The Ministry of Internal Affairs instituted criminal proceedings for fraud and urged citizens never to send money to unknown people, even if they offer a giant income.

Der Aufschwung von Bitcoin verspricht unterschiedliches Schicksal für Chainlink, Hedera Hashgraph, MCO

Der Anstieg von Bitcoin am 3. April hatte erhebliche Auswirkungen auf den restlichen Krypto-Markt, insbesondere auf den Bitcoin Code. Die Auswirkungen waren zwar beträchtlich, aber nicht einheitlich, denn während Alts wie Chainlink und MCO einen Preisanstieg verzeichneten, setzte Hedera Hashgraph seine Talfahrt fort.

Chainlink[LINK]

ChainlinkChainlink, das in den Charts von CoinMarketCap auf Platz 15 rangiert, verzeichnete in den letzten 24 Stunden einen Preisanstieg von 1,14%. Während die Münze ein 24-Stunden-Handelsvolumen von 280,69 Millionen Dollar verzeichnete, lag die Marktkapitalisierung bei 811,45 Millionen Dollar. Nach dem gestrigen Anstieg wurden die YTD-Renditen von Link bei 32,43% verzeichnet, wobei der Markt ein starkes Aufwärtsmomentum meldete.

Dies wurde durch die Bollinger Bands bestätigt, die sich nach einer Periode großer Volatilität einander angenähert hatten und den LINK Markt als weniger volatil bestätigten. Der gleitende Durchschnitt lag ebenfalls unter den Kerzenständern und stellte fest, dass die Bullen angekommen waren. Tatsächlich war LINK bis gestern gegenüber Bitcoin wieder höher.

Hedera Hashgraph [HBAR]

Hedera Hashgraph erzielte seit Anfang 2020 eine Rendite von 238,11%, und die gestrige Pumpe hat diese Zahl noch einmal erhöht. Die Münze wurde zum Zeitpunkt der Drucklegung bei 0,0339 Dollar gehandelt, mit einer Marktobergrenze von 130,68 Millionen Dollar. Ihr 24-Stunden-Volumen war 11,81 Millionen Dollar wert.

Trotz des Marktaufschwungs am 2. April war der HBAR-Markt jedoch rückläufig geworden, nachdem der MACD-Indikator die Überschreitung der MACD-Linie und der Signallinie anzeigte.

Kürzlich wurde Hedera mit der Nano S und X Brieftasche von Ledger, einer Hardware-Brieftasche, integriert.

MCO

Mit einer Marktkapitalisierung von 77,88 Millionen Dollar lag das MCO auf Platz 55 der CMC-Liste. Die Münze gewann in den letzten 24 Stunden 1,60% und wurde zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels mit 4,93 Dollar bewertet, bei einem 24-Stunden-Handelsvolumen von 45,32 Millionen Dollar.

Die Münze befindet sich jedoch seit geraumer Zeit in einer Haussephase. Dies wurde auch vom Awesome Oszillator angedeutet, nachdem er ein steigendes Aufwärtsmomentum auf dem Markt festgestellt hatte. Der Widerstand der Münze lag bei 5,02 Dollar, ein Niveau, das näher an ihrem Handelspreis lag, während die Unterstützung bei 3,70 Dollar lag.

Bitcoin Cash Mining Ökosystem sieht im Vergleich zu einer Woche diversifiziert aus

Es ist immer eine interessante Idee, ab und zu mal nach Bitcoin Cash zu schauen. Vor einigen Tagen hat sich die Rentabilität des Bergbaus zugunsten von Bitcoin Core zurückentwickelt. Es scheint nun, dass sich die Situation wieder einmal geändert hat. Mining BCH ist im Vergleich zur Legacy-Kette um 10% profitabler. Kein großer Unterschied, aber es kann ein paar Bergleute beeinflussen, um umzuschalten. Es scheint auch, dass mehr Pools aktiv Bitcoin Cash Blöcke abbauen, während wir sprechen. Eine interessante Entwicklung, gelinde gesagt.

Im Gegensatz zu dem, was einige Leute vielleicht denken, wird Bitcoin Cash nicht so schnell verschwinden. Dank der einstellbaren Minenschwierigkeiten bleibt die Altmünze die meiste Zeit profitabel für den Abbau. Im Moment verdienen BCH-Miner 10% mehr Wert als BTC-Miner. Es gibt auch viel mehr Mining-Pools zur Auswahl als vor etwa einer Woche. Die unbekannte Mineneinheit findet etwa 25% der Netzwerkblöcke, statt 97%. Eine positive Entwicklung, wie sie sicherlich notwendig war.

Die Dinge laufen gut für Bitcoin Profit

ViaBTC bleibt der größte Pool. BTC.top wird ebenfalls zu einem aktiven Mitgestalter. F2Pool ist auch im Bitcoin Profit Zug, wie es aussieht. Viele Leute würden erwarten, dass Antpool einer der größten BCH-Pools ist, aber das ist nicht der Fall. Tatsächlich finden sie weniger als 10% der Netzwerkblöcke. Es scheint, dass das Unternehmen sich noch nicht ganz auf diese neue Blockchain festgelegt hat. Andererseits, wenn die Rentabilität ab und zu zwischen beiden Ketten wechselt, ist es der beste Ansatz, alle Optionen offen zu halten.

Es gibt jedoch einige Bedenken bezüglich des BCH-Protokolls zur Anpassung der Schwierigkeit des Bergbaus. Viele Quellen behaupten, dass dieses System von jedem Miner ausgelöst werden kann, der Bitcoin Cash Mining profitabler machen will. Eine geringere Schwierigkeit ermöglicht es, dass mehr Blöcke in schneller Folge abgebaut werden können. Es garantiert auch praktisch, dass BCH die längere Blockkette hat als BTC. Im Moment ist die Cash-Kette 1573 Blöcke vor der Hauptblockkette Bitcoin. Das bedeutet aber nicht allzu viel, abgesehen davon, dass die Proof-of-Work-Phase für BCH mit dieser Rate viel schneller zu Ende geht.

Überraschenderweise scheint es nicht so, als ob diese neu geprägten Münzen an Börsen ausgegeben werden

Der Preis von Bitcoin Cash scheint sich vorerst zu behaupten. Andererseits kann sich in der Welt der Kryptowährung alles ändern. Es wird interessant sein zu sehen, wie sich die Situation für die BCH-Anhänger entwickelt. Die Altmünze geht nicht weg, was ein gutes Zeichen ist. Ein gewisser Wettbewerb im Ökosystem Bitcoin kann auf lange Sicht nur positiv sein. Es ist jedoch zweifelhaft, dass Cash Bitcoin überholen wird.